© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
01/21/2021

Warum Wien nicht nur Wiener impft

Zahlen, die dem KURIER vorliegen, zeigen, dass die Bundeshauptstadt auch einen großen Teil aus anderen Bundesländern impft.

von Kevin Kada

Wien ist eine Pendlerstadt. Wien hat die größte Dichte an Kranken- und Rehabilitationsanstalten und Wien ist dementsprechend auch eine Stadt, in der sich nicht nur Wienerinnen und Wiener behandeln lassen oder dort arbeiten.

Dass sich dieser Zustrom auch auf die Verteilung der Covid-19-Impfungen auswirkt, zeigt eine Auswertung, die dem KURIER vorliegt.

So wurden, wenig überraschend, natürlich am meisten Wienerinnen und Wiener in den Krankenanstalten der Bundeshauptstadt geimpft (siehe Grafik unten). Danach folgen allerdings gleich 3.737 Niederösterreicher die bereits in Wien geimpft wurden. Sie sind die größte Gruppe an Nicht-Wienern. 

Zustande kommen diese Zahlen durch das Personal in den Wiener Gesundheitseinrichtungen, aber auch durch die Patienten, die in den Krankenzimmern der Bundeshauptstadt liegen.

„In Wien wurden bisher auch viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bundesländern geimpft. Das Wichtigste ist, dass das Wiener Gesundheitssystem in der Pandemie in der gewohnten Qualität jederzeit einsatzbereit ist. Das zeigt einerseits, wie wichtig das Wiener Gesundheitssystem als Arbeitgeber gerade für die gesamte Ost-Region ist. Andererseits macht es auch Sinn, weil diese Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am ehesten Teil des Wiener Infektionsgeschehens sind“, sagt Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ).

Bei den vorhandenen Zahlen fällt auf, dass vor allem auch 276 Personen geimpft wurden, die nicht in Österreich ihren Hauptwohnsitz haben. Das zeigt unter anderem, wie wichtig Mitarbeiter aus dem nahen Ausland für das heimische Gesundheitssystem sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.