© Kurier/Jeff Mangione

Chronik Wien
02/25/2020

Verpackungsfreier Supermarkt Holis eröffnet in Wien

Die Linzer Niederlassung ging in Konkurs, nun folgt der Neustart in der Neubaugasse.

von Stefanie Rachbauer

In Linz hat es für Holis begonnen, jetzt soll es in Wien – hoffentlich erfolgreicher – weitergehen. Noch Anfang dieses Jahres soll der verpackungsfreie Supermarkt in der Neubaugasse 88 eröffnen, ist auf der Holis-Facebook-Seite zu lesen. Auch von der Straße aus sind die Vorbereitungen in dem Geschäftslokal bereits zu erkennen. 

Nähere Details dazu und welche Produkte künftig erhältlich sein werden, wollten die Betreiber auf KURIER-Anfrage nicht bekannt geben.

Zur Erinnerung: Unter dem Namen Holis eröffnete 2015 in der Linzer Johann-Konrad-Vogel-Straße (einer Seitenstraße der zentralen Landstraße) der erste verpackungsfreie Supermarkt Oberösterreichs.

Das Besondere an ihm: Die Produkte in den Regalen waren nicht abgepackt, sondern nur lose erhältlich. Das Konzept ging allerdings nur rund ein Jahr gut: 2016 musste Holis Konkurs anmelden.

Ungünstiger Standort

Als Gründe für das Scheitern galten der ungünstige Standort, unzureichende Kühlmöglichkeiten für die Waren und Probleme, Mitarbeiter zu finden. Dabei hatte Geschäftsführer Franz Seher eigentlich geplant, mit Franchise-Nehmern zu wachsen. Immer wieder war auch von einer Expansion nach Wien die Rede.

Die Betreiber des neuen Holis-Marktes in der Neubaugasse haben das Konzept nun übernommen.

Sie versprechen einen „unkomplizierten und leistbaren Zugang zu großteils biologischen, regionalen und saisonalen Lebensmittel“ sowie zu „Hygiene- und Pflegeartikeln. Und das alles ohne oder mit möglichst geringer und nachhaltiger Verpackung“. Außerdem ist eine Schauküche geplant.