© Kurier/Deutsch Gerhard

Chronik Wien
11/26/2021

Stau nach Unfallsperre der Wiener Südosttangente

Sowohl der Absberg- als auch der Laaerbergtunnel waren in Fahrtrichtung Norden mehr als drei Stunden zu.

Ein Unfall auf der A 23 Südosttangente gegen 10.45 Uhr führte am Freitagvormittag zu massiven Behinderungen im Wiener Verkehr.

Zwar entstand bei dem Crash im Absbergtunnel, an dem nach Asfinag-Angaben zwei Pkw und zwei Lkw beteiligt waren, zum Glück nur Sachschaden. In weiterer Folge musste jedoch zusätzlich der Laaerbergtunnel in Fahrtrichtung Norden für den Verkehr gesperrt werden.

Der Verkehr im Nahbereich des Unfalls wurde beim Verteilerkreis Favoriten abgeleitet. Der nachfolgende Verkehr wurde bereits auf der A 2 Südautobahn über die S 1 und die A 4 geleitet.

Um 14 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Strecke konnte wieder für den Verkehr freigegeben werden. Kurz nach der erneuten Freigabe reichte der Rückstau auf der A 23 /A 2 zwölf Kilometer zurück. Auch auf den Umfahrungsstrecken war noch mit Stau zu rechnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.