© Deutsch Gerhard

Chronik Wien
09/14/2019

Streit in Wien eskalierte: Drei Messerstiche

Zuerst flogen die Fäuste, dann zog ein Mann ein Messer und stach zu. Die Polizei konnte den Verdächtigen am Tatort festnehmen.

Zu einem brutalen Kampf kam es am späten Freitagabend in einer Wohnung in Wien-Leopoldstadt. Ein 61-jähriger und 40-jähriger Mann gerieten im Vorfeld aus bisher unbekannter Ursache in einen Streit.

Dieser eskalierte derart, dass der Jüngere seinem Gegner in der Privatwohnung in der Wehlistraße mehrere Faustschläge ins Gesicht versetzt haben soll. Der 61-jährige Mann dürfte daraufhin zu einem Messer gegriffen und drei Mal zugestochen haben.

Keine Lebensgefahr

Der 40-Jährige erlitt dadurch Verletzungen an Hand und Schulter, er konnte aber noch selbstständig die Polizei alarmieren.

Der Angreifer konnte noch in der Wohnung festgenommen werden, sein Opfer wurde in ein Spital gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.