© /Polizei

Chronik | Wien
03/25/2016

Streit eskalierte: Polizei fand Verletzte und Cannabis-Töpfe

In einer Wohnung in Margareten gerieten zwei Brüder aneinander - Polizei schritt ein.

In Wien-Margareten sind am Donnerstagabend 80 Töpfe mit Cannabispflanzen in einer professionellen Aufzuchtanlage sichergestellt worden. Nachbarn riefen die Polizei, weil sie einen lautstarken Streit in einer Wohnung in der Laurenzgasse gehört hatten. Die Beamten trafen auf zwei leicht verletzte Brüder im Alter von 17 und 26 Jahren. Sie wurden wegen Verdachts auf Suchtgifthandel angezeigt.

WEGA-Beamte alarmiert

Einer der jungen Männer machte gegen 22.00 Uhr blutüberströmt die Tür auf, wollte die Polizei aber nicht hereinlassen. Mehrere WEGA-Beamte bereiteten daraufhin wegen Gefahr im Verzug die gewaltsame Öffnung der Wohnung vor, als es sich der Mann anders überlegte und aufmachte.

Die oberflächlich verletzten Brüder wurden vorübergehend festgenommen und die Wohnung durchsucht. "Gefunden wurden 80 Töpfe mit Pflanzen und zwölf weitere, die nur mit Erde gefüllt waren", sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Auch die Aufzuchtanlage wurde sichergestellt. Zum Grund für den Streit wollten die Männer keine Aussage machen. Beide erhielten Anzeigen wegen gegenseitiger Körperverletzung.