Chronik | Wien
07.11.2017

Straßenbahn erfasste Pkw: Drei Leichtverletzte

Der Lenker übersah bei einem Überholversuch die Straßenbahn, ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden.

Im Kreuzungsbereich der Donaufelder Straße mit der Dückegasse in Wien-Floridsdorf ist am Montagnachmittag ein Zug der Straßenbahnlinie 25 mit einem Pkw kollidiert, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Dabei wurden der 20-jährige Lenker sowie zwei weitere Insassen des Autos leicht verletzt. Offenbar hatte der junge Mann bei einem Überholversuch die von hinten kommende Straßenbahn übersehen.

Gegen 15.00 Uhr wollte der Fahrer des späteren Unfallautos zwei an der Kreuzung haltende Pkw überholen und wechselte dazu auf die linke Fahrspur, die auch von der Straßenbahnlinie 25 befahren wird. Trotz sofort eingeleiteter Notbremsung konnte der Straßenbahnfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste den Pkw. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des 20-Jährigen gegen vor ihm stehen gebliebenen Pkw geschleudert.

Der Lenker erlitt eine Zerrung am Handgelenk, seine Mitfahrer Prellungen an der Schulter bzw. an Kopf und Finger. In der Straßenbahn gab es nach Angaben der Polizei keine Verletzten.