Undens Praxis ist längst geschlossen

© KURIER/Michaela Reibenwein

Wien
02/14/2017

Strafverfahren gegen Mediziner Thomas Unden

Dem Arzt wird Wiederbetätigung vorgeworfen.

von Michaela Reibenwein

Thomas Unden sorgte im Vorjahr für massiven Wirbel: Der Allgemeinmediziner mit Praxis in Strebersdorf weigerte sich, "Asylanten" zu behandeln. Seine Praxis musste er zwischenzeitlich schließen. Außerdem hat er ein Berufsverbot.

Jetzt allerdings kommt weiteres Ungemach auf Unden zu: Ein Strafverfahren wegen Wiederbetätigung. Wie berichtet, fanden sich auf Undens Facebook-Seite bedenkliche Bilder und Postings. Unter anderem soll er Hitler-Reden wiedergegeben haben, Adolf Hitler gedankt haben und die Nürnberg-Prozesse gegen NS-Verbrecher geleugnet haben. Zudem habe er ein Bild fragwürdiges Bild von einer Dame unten ohne mit tätowiertem Hakenkreuz verschickt.

Verfassungsschützer hatten das Datenmaterial unter anderem bei einer Hausdurchsuchung, bei der Laptop und Datenträger sichergestellt wurden, gefunden. Einen Termin für den Schwurprozess gibt es noch nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.