Polizei, Neusiedl am See

© KURIER

Wien
03/06/2018

Sticker mit Rasierklingen in Wien-Hernals aufgetaucht

Der Verfassungsschutz ermittelt wegen versuchter Körperverletzung und Verhetzung.

Ein Sticker mit Rasierklingen ist am Montag in Wien-Hernals aufgetaucht. Konkret war der Sticker in der Rosensteingasse an einem Mast befestigt. Darauf war zu lesen "BMS-Parasiten (mit BMS ist offenbar die bedarfsorientierte Mindestsicherung gemeint, Anm.) ab ins Arbeitslager". Der Sticker mitsamt den Klingen wurde entfernt, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst zur APA.

Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) hat die Ermittlungen übernommen. Konkret geht es laut Fürst um den Verdacht der Verhetzung und der versuchten Körperverletzung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.