Die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt ist ein Hingucker

© APA/HANS PUNZ

Chronik Wien
10/29/2020

Sternschnuppen statt Finsternis: Weihnachtsdeko ist gerettet

Fast hätte es in einigen Einkaufsstraßen keine weihnachtliche Beleuchtung gegeben. Das Geld fehlte. Teilweise tut es das noch.

von Katharina Zach, Julia Schrenk

Es war ein verfrühtes Weihnachtswunder. Fast schon in letzter Minute konnte sie gerettet werden, die Weihnachtsbeleuchtung in der Währinger Straße. 5.000 Euro hatten gefehlt – nun sprang die Währinger Bezirksvorstehung ein.

Michael Richter, Obmann des Währinger Wirtschaftsvereins, fällt ein Stein vom Herzen. „Das ist nicht selbstverständlich“, sagt er.

Aber notwendig, denn im Krisen-Jahr ist Weihnachtsshopping ohne schmucke Beleuchtung keine angenehme Vorstellung für die Betriebe. Nun werden doch noch ab 13. November Kometen und Sterne an den Fassaden und Auslagen der teilnehmenden Geschäfte für Stimmung sorgen.

Wie berichtet, war die Anschaffung einer neuen Beleuchtung notwendig gewesen, weil die alte keine Genehmigung vom Magistrat mehr bekommen hatte. Und eine neue kostet 100.000 Euro, wovon 50.000 von Wirtschaftskammer und Wirtschaftsagentur gefördert werden. Denn Rest hätten die Betriebe selbst berappen müssen. Für viele nicht leistbar. Schon gar nicht heuer. Daher sprangen Sponsoren und die Bezirksvertretung ein.

Damit werden wohl in fast allen der 33 Wiener Einkaufsstraßen und Einkaufsgebiete festlich erstrahlen, denn auch in der Wollzeile – wo die alte Beleuchtung ebenfalls keine Genehmigung mehr bekommen hat, will man auf Lichter nicht verzichten.

„Wir riskieren das“, sagt Magda Hassan, Obfrau der IG Kaufleute Wollzeile. Auch dort war es mangels finanzieller Unterstützung fraglich, ob es heuer im Advent eine Weihnachtsbeleuchtung für die Straße geben wird. 7.000 Euro haben dem Einkaufsstraßenverein, der für die Weihnachtsdeko aufkommt, noch gefehlt.

Geld fehlt noch immer

Auf KURIER-Anfrage wollen die Kaufleute auf der Wollzeile nun jedenfalls eine neue Weihnachtsbeleuchtung aufhängen. „Das braucht es für die Stimmung bei den Kunden und bei den Kaufleuten“, sagt Magda Hassan. Ausfinanziert ist die Weihnachtsbeleuchtung allerdings noch nicht. 3.000 Euro fehlen immer noch.

Neben Währinger Straße und Wollzeile werden heuer auch die Josefstädter Straße und die Meidlinger Hauptstraße mit neuen Beleuchtungen aufwarten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.