Andreas Steppan 05.11.2015, Wien, Cafe Frauenhuber, Treffpunkt wien

© RGE-Press/Eckharter/Eckharter Rainer (3)

Im Kaffeehaus
11/22/2015

Steppans Stützpunkt in der Stadt

Um zwischen Terminen Energie zu tanken, kehrt Andreas Steppan im Café Frauenhuber ein.

von Anna-Maria Bauer

Andreas Steppan wohnt zwar außerhalb von Wien, berufsbedingt ist er aber so gut wie täglich in der Bundeshauptstadt unterwegs. Um zwischendurch Energiereserven aufladen zu können, braucht es also einen Stützpunkt in der Stadt. Schon früh hat sich für den Schauspieler und Sänger das Café Frauenhuber zu so einem Rückzugsort inmitten des städtischen Trubels etabliert – und ist es bis heute geblieben.

Wer das Café Frauenhuber zu Beginn des 19. Jahrhunderts aufsuchen wollte, musste noch zum Fleischmarkt pilgern. Erst 1824 zog Alois Hänisch mit seinem Kaffeehaus in die Himmelpfortgasse 6, wo sich viel früher eine Badestube und später ein Nobelrestaurant (geleitet von Maria Theresias Leibkoch Ignaz Jahn) befunden hatte.

Ober im Frack

Heute gibt es zwar keine Tafelmusik von Mozart oder Beethoven mehr, die traditionelle Wiener Küche vom Tafelspitz bis zum Kaiserschmarren wird aber immer noch von Obern im Frack serviert. Kellnerinnen gibt es übrigens bis heute keine.

An diesem Tag serviert Herr Hannes (Ober werden mit Vornamen angesprochen) Andreas Steppan ein kleines Gulasch und einen koffeinfreien Großen Braunen. Steppan kommt vom Gloria Theater, wo für das Weihnachtsstück "Lametta" geprobt wurde. Eine Komödie über den Weihnachtswahnsinn einer Patchwork-Familie; eine in Witzen verpackte Kritik an der neuen Art des Familienlebens.

Steppan ist aber nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger und als solcher ab 21. Jänner wieder mit seinem Programm "Steppan singt" auf Tour.

Eine der wichtigsten Personen für Steppans Karriere als Sänger war der US-amerikanischer Entertainer Sammy Davis jr. Nicht nur, weil Steppan ein Fan seiner Musik ist, sondern auch, weil er genauso dreinsehen kann wie der Amerikaner.

Dieses Können brachte Steppan 1981 nicht nur bei der Großen Chance viel Aufmerksamkeit, sondern auch kurz danach im Konzerthaus.

Surreales Erlebnis

Andreas Steppan saß damals in der erste Reihe, als Sammy Davis jr. die Bühne betrat. "Als wir ihn fotografiert haben, hat er sogar sein Lied unterbrochen und posiert. Aber auf einmal wurde es vor mir unscharf", erzählt Steppan. "Ich nahm also die Kamera ab und Sammy Davis jr. stand direkt vor mir. Er beugte sich über mich, nahm meine Kamera und drückte mir stattdessen sein goldenes Mikro in die Hand. Dann wurde tatsächlich der Spot auf mich gerichtet und ich hatte die Chuzpe, sein Gesicht zu machen." Lachend hatte sich Sammy Davis jr. daraufhin zu seinem Orchester umgedreht und gesagt: ,"Look, the guy is making my face." Ein Moment, den Steppan nie vergessen wird und eine der Anekdoten, die er in "Steppan singt" verrät.

Singen oder Schauspielen, ob er etwas davon lieber tut? "Das, was ich gerade nicht mache", sagt Steppan und lacht. "Ich brauche die Abwechslung. Langeweile ist das Schlimmste. Aber ich bin ja auch Zwilling mit Aszendent Zwilling", sagt Steppan mit einem Augenzwinkern und leert sein Kaffeehäferl.

Herr Hannes ist nur wenig später zur Stelle. "Darf’s noch etwas sein?"

Andreas Stefan

Lametta

„Babsi träumt vom Heiligen Abend zu zweit. Doch Werner muss seinen Sohn aus erster Ehe einladen. Und seinen Vater. Aber der nimmt Werners Ex-Frau mit...“
Bis Weihnachten im Gloria Theater.

Steppan singt

Andreas Steppan lässt sein Leben in Witz, Bild und Noten Revue passieren und singt Lieder von Sammy Davis Jr. bis Udo Jürgens.
Wieder ab 21. Jänner.

Unterricht

Andreas Steppan gibt seit Kurzem auch Schauspielkurse.

Mehr Info gibt es hier.