++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
08/16/2021

Stark betrunkener Mann verletzt Polizisten bei Festnahme

Ein Polizist wurde von einem Mann an der Hand verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.

Am Samstag wurden um zwei Uhr morgens Polizeibeamte auf Tumulte zwischen zwei Gruppen am Maria-Theresien-Platz in der Wiener Innenstadt aufmerksam. 

Ein Mann verhielt sich besonders aggressiv gegenüber den Polizisten und ging immer wieder in eine Kampfstellung. Der 22-Jährige beschimpfte die Anwesenden und Beamten. Bei der Forderung nach einem Ausweis versuchte er zu flüchten.

Beim Anhalten des kroatischen Staatsbürgers wehrte sich dieser und kam gemeinsam mit einem Polizisten zu Sturz. Am Boden schlug der stark alkoholisierte Mann auf den Beamten ein, der an der Hand verletzt wurde.

Der Kroate wurde festgenommen und hatte eine Alkoholisierung von 1,48 Promille. Der 26-jährige Polizist konnte wegen seiner Handverletzung seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

Heuer bereits 350 verletzte Polizisten

Laut der Wiener Polizei werden Polizisten im täglichen Einsatzgeschehen immer wieder mit Gewalt konfrontiert und Ziel von Aggressionen. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 392 Beamte verletzt, in diesem Jahr sind es bereits 350, die durch Gewalt verletzt wurden.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.