© Berufsrettung Wien

Chronik Wien
08/07/2020

Simmering: Arbeiter nach Sturz in Grube schwer verletzt

Die Wiener Berufsrettung konnte den Mann zwar noch auf der Baustelle stabilisieren, sein Zustand soll aber kritisch sein.

Ein 60-jähriger Arbeiter wurde am Freitag in Wien-Simmering auf einer Baustelle schwer verletzt. Der Mann musste von den Rettungskräften aus einer Baugrube gehoben und anschließend ins Krankenhaus geflogen werden.

Die Berufsrettung Wien wurde am Freitag um 8 Uhr in der Früh zu der Baustelle in der Leberstraße gerufen. Der Arbeiter war vor dem Unfall am Rande der Baustellengrube beschäftigt, aus bisher ungeklärter Ursache fiel er dabei in die drei bis vier Meter tiefe Baugrube.

Der Mann zog sich dabei mehrere schwere Verletzungen zu. Die Teams der Rettung versorgten den Verletzten notfallmedizinisch, intubierten ihn und stabilisierten ihn noch vor Ort. Mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr Wien wurde der Arbeiter schließlich in eine Vakuummatratze umgelagert und mittels Baukran aus der Grube gehoben.

Der Patient wurde in kritischem Zustand mit dem Wiener Rettungshubschrauber in ein Spital geflogen.

Verpassen Sie keine Meldung von Polizei, Feuerwehr oder Rettung mit dem täglichen KURIER-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.