Chronik | Wien
29.05.2017

Reh verirrte sich auf Wiener Ringstraße

Das Wildtier gelangte irgendwie in den Wiener Stadtpark und wurde dann am Ring von einem Auto erfasst.

Ein Reh hat sich am Sonntagnachmittag in den Wiener Stadtpark verirrt. Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte dürfte das Tier von Passanten aufgeschreckt worden sein: "Es lief auf den Parkring und wurde von einem Auto erfasst", wie die Feuerwehr am Montag berichtete. Das Reh verendete nach dem Zusammenstoß.

"Unsere Männer versuchten noch, das Tier wiederzubeleben - allerdings ohne Erfolg", sagte ein Feuerwehrsprecher. Woher und wie das Reh gegen 15.00 Uhr in den Stadtpark kam, war nicht bekannt. Der Lenker des Pkw dürfte unverletzt geblieben sein, bei der Rettung lag diesbezüglich kein Einsatzbericht vor.

Vorfall mit Wildschwein am Wochenende

Erst am Samstagabend hatte ein Keiler in Wien-Donaustadt für Aufregung gesorgt. Das Wildschwein wurde von einem Beamten der Polizei-Spezialeinheit Cobra erschossen, nachdem das Tier auf einem Spielplatz Kinder attackiert hat.