++ HANDOUT ++ WIEN: NOTFALL NACH SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG - 21 PERSONEN IM SPITAL

© APA/BERUFSRETTUNG WIEN / UNBEKANNT

Chronik Wien
01/05/2021

Psychischer Ausnahmezustand: 38-Jähriger attackiert Sanitäter

Polizei und Rettung kamen eigentlich, um dem Mann zu reanimieren.

Rettung und Polizei wurden am Montagnachmittag alarmiert, weil eine 72-jährige Mutter durch das Fenster ihren scheinbar leblos am Boden liegenden 38- jährigen Sohn entdeckt hatte. Als die Einsatzkräfte die Wohnung im Bereich der Industriestraße in Wien-Donaustadt betraten, wachte der 38-Jährige auf und verhielt sich sofort aggressiv gegenüber den Blaulichteinheiten.

Der Mann ließ sich trotz mehrmaliger Versuche nicht beruhigen und begann, auf einen Notfallsanitäter einzuschlagen. Gemeinsam mit der eingetroffenen Unterstützung der Bereitschafts- und der Polizeidiensthundeeinheit konnte der Mann - trotz vehementer Gegenwehr und Spuckattacken - festgenommen werden.

Aufgrund des psychischen Ausnahmezustandes wurde der 38-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Spital gebracht. Es wurde bereits eine Haftanordnung erwirkt.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.