┬ę APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien

Pop-up-Radwege: Die Wiener Radler kommen auf den Geschmack

Eine Studie der TU zeigt, dass die neuen Wege mehr und mehr genutzt werden.

von Birgit Seiser

06/24/2020, 11:54 AM

Vier Pop-up-Radwege wurden in den vergangenen Wochen in Wien eingerichtet - Kritik inklusive. Sowohl Verkehrsclubs als auch Autofahrer und sogar die Polizei zeigten sich mit dem Spezialangebot f├╝r Radfahrer unzufrieden. Besonders im Fokus stand, dass die Radwege zu wenig genutzt werden w├╝rden, aber gleichzeitig viele Nachteile f├╝r die anderen Verkehrsteilnehmer bringen w├╝rden. Ob das stimmt, hat nun die Technische Universit├Ąt Wien erhoben, die das B├╝ro der gr├╝nen Vizeb├╝rgermeisterin, Birgit Hebein, dem KURIER zukommen lie├č. 

Evaluiert wurden zun├Ąchst die beiden Pop-up-Radwege auf der Prater- und der Wagramer Stra├če. Untersuchungen der Lassallestra├če und der H├Ârlgasse folgen. "Die Auswertung der bisher durchgef├╝hrten Erhebungen zeigt, dass die Pop-up-Radinfrastruktur gut angenommen wird, wobei sich Unterschiede in der Nutzungsfrequenz aufgrund lokaler Gegebenheiten - vor allem Linienf├╝hrung und Bodenmarkierungen - ergeben", hei├čt es in dem Zwischenbericht der TU. 

Immer mehr Radfahrer in Wien

Entlang der Wagramer Stra├če wurden werktags in der Spitzenstunde zwischen 17 und 18 Uhr ├╝ber 400 Radfahrer gez├Ąhlt. Am Samstag waren es knapp 300. Rund 53 Prozent nutzen dabei den Pop-up-Radweg stadtausw├Ąrts. 77 Prozent fuhren auf dem Weg stadteinw├Ąrts. Entlang der Praterstra├če wurden in der Spitzenstunde zwischen 19 Uhr 20 Uhr 1.173 Radfahrer gez├Ąhlt. Dort nutzen durchschnittlich 47 Prozent den Pop-up-Radweg. 

Prinzipiell werden die Wiener offenbar zu immer gr├Â├čeren Rad-Fans. An den 13 Wiener Radverkehrsz├Ąhlstellen wurden im Jahr 2020 im Vergleich mit dem Mittelwert der Jahre 2017 bis 2019 starke Zuw├Ąchse verzeichnet. Im J├Ąnner fuhren 38 Prozent mehr Menschen mit dem Rad, im Februar waren es 30 Prozent. Nach einem leichten R├╝ckgang von zwei Prozent im M├Ąrz stiegen die Zahlen in den Folgemonaten wieder an. Im April gab es einen Radfahrer-Zuwachs um 17 Prozent, im Mai waren es neun Prozent. 

 

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Pop-up-Radwege: Die Wiener Radler kommen auf den Geschmack | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat