© LPD Wien

Chronik Wien
11/16/2021

Polizeihund erschnüffelt drei tatverdächtige Einbrecher

Die Beamten stellten einen Seitenschneider und mögliches Diebesgut, nämlich eine Handtasche und einen Ring, sicher.

Am Montagvormittag rief eine Zeugin in der Hirschstettner Straße in Wien-Donaustadt die Polizei, nachdem sie in ihrem Nachbarhaus einen Einbruch vermutet hatte. Unter dem Kommando der Polizeidiensthundeeinheit Wien wurde Diensthund "BAK II" ins Haus geschickt.

Der Hund konnte sein "Herrchen" schnell durch lautstarkes Bellen auf etwas Verdächtiges aufmerksam machen. Der Hundeführer leuchtete in den Raum und sah einen Mann, der von "BAK II" in Schach gehalten wurde. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Der Diensthund entdeckte aber noch einen weiteren Mann und eine Frau in einem anderen Zimmer. Beide wurden festgenommen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um eine 22-jährige Slowakin, einen 27-jährigen Slowaken und einen 37-jährigen Österreicher. 

Die Beamten stellten einen Seitenschneider und mögliches Diebesgut, nämlich eine Handtasche und einen Ring, sicher.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.