Vienna terror attack

© EPA / CHRISTIAN BRUNA

Chronik Wien
11/15/2021

Streit wegen Ex-Frau: Mann soll mit Messer gedroht haben

Der Tatverdächtige soll bei einem Handgemenge einen Mann einen U-Bahn-Abgang hinuntergestoßen haben.

In der Nähe einer U-Bahn-Station in Favoriten kam es am Sonntagabend zu einer Auseinandersetzungen mit Morddrohungen.

Ein 37-Jähriger dürfte dabei einen 31-jährigen Mann mit einem Messer mit dem Tod bedroht haben. Laut Zeugen kam es danach zu einem Handgemenge, bei dem der Tatverdächtige den 31-Jährigen rund zwei Meter einen U-Bahn-Abgang hinuntergestoßen haben soll.

Zu der Auseinandersetzung soll es gekommen sein, nachdem der 31-Jährige von einer Freundin um Hilfe gebeten wurde. Bei dem 37-jährigen Nordmazedonier soll es sich um den Ex-Mann der Frau handeln. Bei einem Treffen in einem Lokal soll sich die Frau unwohl gefühlt haben, weshalb sie den Freund verständigt hat.

Wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung wurde der Nordmazedonier vorläufig festgenommen.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.