++ THEMENBILD ++ ERÖFFNUNG MONTANUNIVERSITÄT LEOBEN "ZENTRUM AM BERG":

© APA/ERWIN SCHERIAU / ERWIN SCHERIAU

Chronik Wien
10/19/2021

Polizei fahndet nach Mann wegen absichtlich schwerer Körperverletzung

Nach einem Streit soll der Mann einen 34- und einen 35-Jährigen mit einem Messer attackiert haben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Ein 34-Jähriger dürfte am späten Montagabend in Rudolfsheim-Fünfhaus im Bereich der Diefenbachgasse in einen handfesten Streit mit einem bislang Unbekannten geraten sein. Ein 35-Jähriger hatte den Vorfall beobachtet und wollte zur Hilfe kommen. Daraufhin soll der Tatverdächtige den hilfeleistenden Mann geschlagen und beide mit einem Messer attackiert haben.

Der mutmaßliche Täter ergriff anschließend im Beisein eines weiteren Mannes sowie einer Frau die Flucht. Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung übernahmen vor Ort die medizinische Versorgung. Die beiden Opfer wurden in ein Krankenhaus gebracht, es besteht keine Lebensgefahr.

Unbekannt ist weiterhin die Identität des Tatverdächtigen. Die Polizei bittet um Hinweise. Diese nimmt jede Polizeiinspektion entgegen. Es soll sich um einen 30- bis 35-jährigen Mann mit Vollbart - mutmaßlich tschetschenischer Herkunft - handeln, der etwa 170 bis 180 Zentimeter groß ist und einen roten Kapuzenpullover trägt.

Verpassen Sie keine Nachricht von Polizei, Rettung und Feuerwehr mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.