Auto thief in black balaclava trying to break into car

© Getty Images/iStockphoto / djedzuras/iStockphoto

Chronik Wien
10/19/2021

Alkoholisierter Bub soll Autos aufgebrochen und Unfälle gebaut haben

Bei dem Jugendlichen und seinem Freund wurde auch mutmaßliches Diebesgut sichergestellt.

In der Nacht auf Montag kam es zu drei Verkehrsunfällen in Wien, bei denen zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren beteiligt waren.

Ein Österreicher und ein Syrer sollen mehrere Autos aufgebrochen und in einem der Pkws die Ersatzschlüssel gefunden haben. Danach fuhren sie mit dem Auto durch den 21. Gemeindebezirk und sollen mit zwei parkenden Autos und mit einer Laterne kollidiert sein.

Bei dem dritten Unfall versuchten sie zu flüchten, wurden aber in der Seyringer Straße rasch von den Beamten angehalten. Bei einer Durchsuchung wurden ein Klappmesser und ein Pfefferspray sichergestellt. Zusätzlich fand die Polizei auch vermeintliches Diebesgut von weiteren Straftaten, wie Sonnenbrillen, Einkaufs- und Tankkarten und Zigaretten.

Der 15-jährige Lenker verursachte die Unfälle auch unter Alkoholeinfluss mit 0,66 Promille im Blut. Die Minderjährigen wurden ihren Betreuern übergeben und mehrfach angezeigt.

Verpassen Sie keine Nachricht von Polizei, Rettung und Feuerwehr mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.