Chronik | Wien
11.09.2017

Motorradlenker prallte auf A23 gegen Betonleinwand und starb im Spital

Der Biker besaß laut Polizeiangaben keinen A-Führerschein.

Ein 28 Jahre alter Motorradlenker ist nach einem Verkehrsunfall am Samstagabend auf der Wiener Südosttangente im Krankenhaus gestorben. Der Mann war bei der Abfahrt Inzersdorf mit einer Betonleitwand kollidiert und gestürzt. Er wurde noch reanimiert, erlag im Spital jedoch seinen schweren Kopfverletzungen, berichtete die Polizei am Montag.

Der Unfall passierte gegen 23.00 Uhr. Nach Polizeiangaben besaß der Mann keinen A-Führerschein. Das Motorrad gehörte dem Wiener.