Die Flammen griffen bereits auf die Wohnung darüber über.

© Stadt Wien | Feuerwehr

Chronik Wien
02/17/2020

Mehrere Verletzte nach Zimmerbrand in Wien-Mariahilf

Flammen schlugen aus einem Fenster. Bei einem nächtlichen Feuer in einem Mehrparteienhaus kam es zu einem Großeinsatz.

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es im ersten Stock einer Wohnung in der Strohmayergasse in Wien-Mariahilf zu einem Brand. Als die Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien wenige Minuten nach der Alarmierung eintrafen, stand bereits der gesamte hofseitige Teil der Wohnung in Vollbrand. Flammen schlugen aus dem Fenster des hintersten Zimmers und hatten bereits auf den Fensterstock und das Mobiliar der darüber liegenden Wohnung übergriffen. Die Bewohner hatten die betroffenen Wohnungen bereits selbstständig verlassen. 

Die Feuerwehrkräfte begannen sofort mit den Löscharbeiten. Mit einer Löschleitung unter Atemschutz verschafften sie sich über das Stiegenhaus Zugang zu der Wohnung im ersten Stock. Gleichzeitig bekämpften Einsatzkräfte die Flammen aus dem Innenhof. Eine dritte Gruppe drang ebenfalls unter Atemschutz in die darüber liegende Wohnung vor und löschte den Brand mit einer Kübelspritze.

Bewohner aus Stiegenhaus gerettet

Parallel zu den Löscharbeiten wurde das Gebäude kontrolliert und zwei Bewohner im stark verrauchten Stiegenhaus entdeckt und gerettet. Mit einer Drehleiter wurden zudem mehrere Personen, die an den straßenseitigen Fenstern um Hilfe riefen, in Sicherheit gebracht. Einige Wohnungsinhaber wurden mit Fluchtfiltermasken über das Stiegenhaus ins Freie gebracht.

Nach etwa 20 Minuten konnte „Brand Aus“ gemeldet werden. Das Stiegenhaus und die Brandwohnungen wurden mit mehreren Hochleistungslüftern belüftet. An dem Einsatz, der von 22.20 bis 0.30 Uhr dauerte, waren 33 Feuerwehrleute mit sieben Einsatzfahrzeugen beteiligt. 

Insgesamt zwölf Personen wurden zudem von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt, sechs von ihnen mussten ins Krankenhaus. Die Rettung war ebenfalls mit mehreren Fahrzeugen und dem Katastrophenzug vor Ort. Die Brandursache ist noch unbekannt. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.