++ THEMENBILD ++ POLIZEI / NOTRUF / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/LUKAS HUTER / LUKAS HUTER

Chronik Wien
11/17/2021

Mann wehrt sich gegen Gerichtstermin und verletzt Polizist

Bei einem weiteren Vorfall in Rudolfsheim-Fünfhaus attackierte ein Betrunkener einen Polizisten mit mehreren Faustschlägen.

Die Polizei begab sich am Dienstagvormittag zur Wohnadresse eines 32-Jährigen in der Floridsdorfer Siemensstraße, um ihn zu einem Gerichtstermin zu bringen. Der Mann wehrte sich gewaltsam und verletzte dabei einen Polizisten leicht. Er wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und der versuchten schweren Körperverletzung vorläufig festgenommen. 

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde der 32-Jährige auf freiem Fuß angezeigt und wegen des Vorführungsbefehls in weiterer Folge in das Gericht gebracht.

Auch in der Viktoriagasse in Rudolfsheim-Fünfhaus kam es zu einer Attacke auf einen Polizisten. Die Beamten wurden am Dienstagabend wegen eines lauten Streits zu einer Wohnung gerufen und trafen dort einen äußerst aggressiven Mann an. Der 35-jährige chinesische Staatsbürger attackierte die Beamten mit mehreren Faustschlägen. 

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen, er wies eine Alkoholisierung von 1,4 Promille auf. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.