© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
10/21/2021

Mann soll Ehefrau geschlagen und Tochter mit Erwürgen gedroht haben

Am Mittwochabend kam es zu zwei mutmaßlichen Fällen von häuslicher Gewalt in Favoriten und Hernals.

In den Nachmittagsstunden wurden am Mittwoch zwei Männer wegen des Verdachts der Gewalt an ihren Ehefrauen festgenommen.

Kurz nach 18 Uhr soll ein 40-jähriger Afghane seine 33-jährige Ehefrau mit dem Tod bedroht haben, sollte sie sich scheiden lassen. Der Mann wurde festgenommen und nach der Vernehmung in eine Justizanstalt gebracht. Gegen den Mann wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Mutmaßlicher Schläger war schon gewalttätig

Um 19 Uhr nahm die Polizei in Hernals einen 50-jährigen Kroaten fest. Der Mann dürfte seine 43-jährige Ehefrau mit der Faust ins Gesicht geschlagen und die gemeinsame Tochter mit dem Erwürgen bedroht haben. 

Der Tatverdächtige wurde bereits in der Vergangenheit gewalttätig gegenüber seiner Ehefrau. Er wurde vernommen und anschließend in eine Justizanstalt gebracht. 

Verpassen Sie keine Nachricht von Polizei, Rettung und Feuerwehr mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.