© Polizei Wien

Chronik Wien
06/21/2021

Mann in Wien von Freundin mit Messer bedroht

Die 26-Jährige soll ihren Lebensgefährten geschlagen und gebissen haben. Ein Betretungs- und Annäherungsverbot war die Folge.

Sonntagnacht soll eine 26-Jährige in der Wurmsergasse in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ihren 28-jährigen Freund mit einem Messer und Pfefferspray bedroht haben. Zuvor wurde der Mann im Zuge eines Streits durch Ohrfeigen, Schläge ins Gesicht und Bisse an den Unterarmen verletzt, hieß es in einer Aussendung der Polizei. Die deutsche Staatsangehörige gab an, sie hätte sich lediglich verteidigen wollen.

Das Messer und der Pfefferspray wurden sichergestellt und es ein vorläufiges Betretungs- und Annäherungsverbot wurde ausgesprochen. Laut Polizei habe es zwischen den beiden schon mehrere Vorfälle gegeben, wo auch der 28-Jährige weggewiesen wurde. Vergangenen Sonntag wurde allerdings die Frau als Aggressorin identifiziert. Beim Eintreffen der Polizei schien die 26-Jährige gefasst, der bedrohte Partner war hingegen verängstigt und aufgelöst.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.