© Kurier/Gilbert Novy

Chronik Wien

Mann erstochen: Frau stellte „Unfall“ in der Wohnung nach

Für die Tatrekonstruktion kehrte die Verdächtige mit Sachverständigen, Ermittlern und Anwälten zum Tatort zurück

von Michaela Reibenwein

03/01/2019, 03:30 PM

Es war ein Unfall, beteuerte die 38-Jährige am Freitag immer wieder und weinte. Am 9. Februar soll sie ihren 40-jährigen Mann in der gemeinsamen Wohnung in der Karl-Heinz-Straße in Wien-Liesing erstochen haben. Am Freitag kehrte die Frau – sie zog die große Kapuze ihrer Jacke tief ins Gesicht – mit Sachverständigen, Polizisten und Anwälten zum Tatort zurück. Auch die 18-jährige Tochter der Verdächtigen begleitete sie – sie war Zeugin der Tat.

„Laut Sachverständigem lässt sich die Unfallversion überhaupt nicht in Einklang bringen“, sagt Astrid Wagner, die die Hinterbliebenen des Mannes vertritt. Für die tiefe Verletzung sei ein wuchtiger Stich nötig gewesen.

Das sieht Ernst Schillhammer, er vertritt die 38-Jährige, ganz anders: „Der Stichkanal stimmt mit der Schilderung überein. Meine Mandantin sagt, sie hat nicht zugestochen. Was genau passiert ist, daran kann sie sich nicht erinnern.“

Die Frau habe jahrelang Misshandlungen ihres Mannes ertragen. „Er hat ständig Terror gemacht“, sagt Schillhammer. Doch auch da gehen die Schilderungen auseinander. Es soll auch Aussagen geben, wonach die Frau ein „strenges Regiment“ geführt haben soll.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Mann erstochen: Frau stellte „Unfall“ in der Wohnung nach | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat