© Polizei Wien

Chronik Wien
02/26/2020

Manipulierte Bankomaten in Wien: Polizei fahndet mit Foto

Seit 2016 sollen die zwei Tatverdächtigen immer wieder Bankomaten bearbeiten, sodass diese das Geld nicht sofort ausgeben.

Zwei unbekannte Täter sollen seit bald vier Jahren in unregelmäßigen Abständen Bankomaten in Wien manipulieren. Die Geldautomaten werden so präpariert, dass bei einer Behebung das Bargeld „stecken“ bleibt und Kunden von einer Störung des Automaten ausgehen. Sobald die Kunden den Bankomat verlassen, fischen die Verdächtigen das „steckengebliebene“ Geld aus dem Gerät.

Bislang wurden mehr als 100 Manipulationen zur Anzeige gebracht. Der Wiener Polizei ist es gelungen, ein Foto der beiden mutmaßlichen Täter zu sichern. Die Ermittler haben das Bild nun veröffentlicht und bitten um sachdienliche Hinweise - auch vertraulich - unter der Telefonnummer 01-31310-33800.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.