Lobau

© Kurier / Juerg Christandl

Chronik Wien
12/27/2021

Lobautunnel: Sima schreibt Brief an Gewessler

Wien und Niederösterreich wollen nach dem Aus für den Lobautunnel Druck auf die Umweltministerin machen.

von Christoph Schwarz

Die Umweltministerin hat Post erhalten – und zwar von der Wiener Verkehrsstadträtin Ulli Sima (SPÖ) und deren Amtskollegen Ludwig Schleritzko (ÖVP) aus Niederösterreich. Beide haben einen offenen Brief an Leonore Gewessler (Grüne) gerichtet, um in Sachen Nordostumfahrung den Druck zu erhöhen.

Seit die Ministerin Anfang Dezember dem geplanten Lobautunnel eine Absage erteilt hat, ist unklar, wie es mit dem Großprojekt weitergeht. „Jegliche Zeitverzögerung ist inakzeptabel“, heißt es nun in den abgestimmten Briefen, die Sima und Schleritzko aufgesetzt haben. Veränderungen am Projekt würden „eine Verzögerung um mindestens fünf Jahre (eventuell mehr) und enorme Kosten“ verursachen, heißt es. „Das kann in niemandes Interesse sein.“

Drei Fragen

Vor allem an den vagen Formulierungen Gewesslers stößt sich die Stadträtin. Gewessler wolle „Arbeitsgruppen zu Verkehrslösungen“ einrichten, die „verkehrs- als auch klima- und umweltpolitische Zielsetzungen“ erfüllen. Was das genau bedeute, sei „völlig unklar“, sagt Sima.

Gemeinsam mit Schleritzko richtet sie daher drei Fragen an die Ministerin (siehe Faksimile): Die beiden wollen etwa wissen, an welche Umplanungen und Adaptierungen die Ministerin denke, die keine zeitlichen Verzögerungen bewirken.

Bezug nimmt Sima auch auf die (von Gewessler genehmigte) Spange S1 – und auf die ebenfalls umstrittene Stadtstraße, die derzeit wegen einer Besetzung (der KURIER berichtet laufend) nicht gebaut werden kann. Für die Stadt sei der rasche Baustart der Spange von großer Bedeutung, darum pocht Sima darauf, „rasch alle nötigen Aufträge für einen schnellen Baubeginn der Spange S1 zu erteilen“.

Verwunderung

Im Umweltministerium zeigt man sich verwundert über den Brief. „Ich habe meine Kollegen Sima und Schleritzko bereits Mitte Dezember zu gemeinsamen Planungen eingeladen“, so Gewessler. Sie wolle gemeinsam „die besten Lösungen für die Menschen in der Region, den Schutz unserer Böden und unseres Klimas erarbeiten“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.