THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / POLIZEIAUTO

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
01/08/2021

Kindsabnahme eskalierte: Vater soll Polizisten angefahren haben

Die Polizei gab mehrere Schüsse ab. Fünf Beamte wurden verletzt.

Ein Einsatz wegen einer Kindesabnahme in Wien-Döbling ist am Freitagnachmittag eskaliert: Der Vater soll mit seinem Auto mehrfach auf Polizisten losgefahren sein. Fünf Beamte wurden verletzt.

Die Polizisten seien zur Unterstützung des Magistrats bei der Abnahme von drei Kindern kurz vor 14 Uhr dabei gewesen, sagt Polizeisprecher Daniel Fürst. Als die Kinder kurz darauf aus dem Haus gebracht und mit einem Fahrzeug weggebracht wurden, soll der 31-Jährige plötzlich losgefahren sein. Dabei soll er ein abgestelltes Einsatzfahrzeug der Polizei beschädigt und zwei Polizisten verletzt haben.

Ein Polizeidiensthundeführer, der anwesend war, weil die Familie einen Hund besitzt, stellte sich dabei vor das Fahrzeug des Mannes, woraufhin dieser den Pkw beschleunigt haben und den Polizisten mehrere Meter auf der Motorhaube mitgeführt haben soll.

"Trotz mehrmaliger lautstarker Aufforderung anzuhalten und auch der Abgabe eines Schusses durch einen Polizisten, ließ sich der 31-Jährige nicht stoppen", teilt die Polizei mit.

Mehrere Schüsse in Ottakring

Die Beamten leiteten schließlich eine Fahndung nach dem Mann und dessen Pkw ein. Im Bereich der Währinger Straße versuchten Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring mit gezogener Waffe das verdächtige Fahrzeug anzuhalten. Kurzfristig soll der 31-Jährige angehalten haben, nur am dann plötzlich wieder zu beschleunigen. Zwei Polizisten klammerten sich an Motorhaube und Dachfenster fest, um nicht überfahren zu werden.

Ein weiterer Beamter gab "aufgrund der lebensgefährdenden Situation", wie es von der Polizei heißt, einen Schuss auf den Pkw ab. Nachdem der Tatverdächtige weiter beschleunigte, gab ein Polizist von der Motorhaube aus, ebenfalls einen Schuss durch das geöffnete Panoramafenster des Autos des 31-Jährigen ab.

Schließlich blieb dieser stehen und wurde von den Polizisten, trotz vehementen Widerstandes, festgenommen. Insgesamt wurden bei dem Einsatz fünf Polizisten verletzt. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.