Zu Besuch beim Polizei-Hubschrauber "Libelle"

© LPD WIEN

Chronik Wien
07/27/2019

Kinder durften der Polizei über die Schulter schauen

Kinderpolizeiakademie zum siebten Mal in Wien abgehalten. Sprösslinge im Polizeiboot und bei der Sondereinheit WEGA.

Bereits zum siebten Mal fand in Wien dieser Tage die Kinderpolizeiakademie statt. Insgesamt bekamen 31 Kinder die Möglichkeit, die verschiedensten Abteilungen der Wiener Polizei zu besuchen und einige Einblicke in die alltägliche Arbeit zu erhalten. Die Highlights waren neben einer Fahrt mit dem PolizeibootWien 1“, eine Vorführung der Polizeidiensthundeeinheit und die Besichtigung des Polizeihubschraubers „Libelle“. Außerdem durften die Sprösslinge auch der Landesverkehrsabteilung Wien sowie der Sondereinheit WEGA einen Besuch abstatten.

Einblicke bekamen die Teilnehmer auch in die Arbeit am Wiener Flughafen, dem Johanniter Rettungsdienst und der Wiener Berufsfeuerwehr.
Unter der Anleitung von Spezialisten hatten die Kids die Möglichkeit einen Erste-Hilfe-Kurs und auch einen Selbstverteidigungskurs zu absolvieren. Beim abschließenden Kriminalrätsel konnten die jungen Ermittler ihre kriminalistischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Zum Abschluss übergab Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl die neuen Kinderpolizeiausweise mit dem Rang „Revierinspektor“ sowie jeweils eine Urkunde an die 31 Kinder.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.