Symbolfoto

© mrohana/iStockphoto

Chronik Wien
05/15/2020

Junger Mann wurde am Burgring zusammengeschlagen

Das Opfer erlitt mehrere Knochenbrüche, das Motiv für die Tat ist völlig unklar.

Ein junger Mann ist am Donnerstag am späten Abend am Burgring in der Wiener Innenstadt offenbar grundlos von einem 25-Jährigen brutal zusammengeschlagen worden. Eine Polizeistreife übernahm bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Erstversorgung des Verletzten. Der Verdächtige wurde unweit des Tatortes festgenommen.

Bei dem Beschuldigten fanden die Polizisten Blutspuren an den Fäusten, der Kleidung und auf dessen Schuhen. Eine Einvernahme des 25-jährigen Österreichers war am Freitagvormittag noch ausständig. Das Opfer wurde mit Verdacht auf diverse Verletzungen und Knochenbrüche in ein Spital gebracht.

Aggressives Verhalten

„Es deutet derzeit nichts daraufhin, dass der Attacke ein Streit vorausgegangen ist“, sagte Polizeisprecher Markus Dittrich. Mehrere Zeugen berichteten, dass der Mann generell sehr aggressiv aufgetreten ist. Ob der Verdächtige durch Suchtgift beeinträchtigt war oder eine psychische Erkrankung vorlag, stand noch nicht fest.
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.