Wiener Polizei vereitelte Betrug

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien

Gesuchter Kunstbetrüger am Wiener Westbahnhof geschnappt

Der 44-Jährige war seit November 2021 untergetaucht. Er soll gefälschte antike Kunstgegenstände aus Ägypten verkauft haben.

10/05/2022, 09:56 AM

Zielfahnder des Landeskriminalamtes (LKA) Oberösterreich haben am Dienstag einen per Haftbefehl gesuchten Betrüger in einem Zug am Wiener Westbahnhof geschnappt. Der 44-Jährige soll mit dem Verkauf von gefälschten bzw. erfundenen antiken ägyptischen Kunstgegenständen weltweit seine Käufer um rund eine Viertelmillion Euro gebracht haben, so die Polizei OÖ.

Untergetaucht

Der Mann ohne festen Wohnsitz war Ende November 2021 in Wien untergetaucht, nachdem er erfahren hatte, dass nach ihm gesucht wird. Mitte August übernahm das LKA die gezielte Fahndung, am Dienstag verhafteten Beamte den Verdächtigen dann in Wien. Er saß in einem Zug Richtung Salzburg. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Steyr kommt er in die Justizanstalt Garsten.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Gesuchter Kunstbetrüger am Wiener Westbahnhof geschnappt | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat