© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
06/17/2021

Gewaltsamer Raub in Wien-Ottakring führte zu tiefer Schnittwunde

Zwei unbekannte Täter überfielen einen Mann und fügten ihm eine Schnittwunde zu. Nun wird nach ihnen mit einem Foto gefahndet.

Am 28. Mai sollen zwei bislang unbekannte Männer in der Friedmanngasse in Wien-Ottakring einen Mann in einen Hauseingang gestoßen und Geld gefordert zu haben. Als das Opfer verneinte, wurde es von einem der mutmaßlichen Täter von hinten umklammert. Der zweite Täter entnahm ihm seine Geldbörse mit Bargeld im oberen zweistelligen Eurobereich und lief davon.

Das Opfer konnte sich aus der Umklammerung befreien und versuchte einen der Täter zu verfolgen. Im Zuge der Verfolgung wurde das Opfer von Passanten auf eine ca. 20 cm lange, tief klaffende Schnittwunde im Bereich des Oberschenkels aufmerksam gemacht. Diese dürfte ihm bei der Umklammerung zugefügt worden sein, heißt es vonseiten der Wiener Polizei.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten Fotos der mutmaßlichen Täter aus einer Überwachungskamera der Wiener Linien gesichert werden.

Die Polizei bittet um Hinweise (auch anonym) an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, unter der Telefonnummer 01 31310 25800.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.