© mrohana/iStockphoto

Chronik Wien
05/20/2021

Geschwisterstreit in Wien: Bruder greift wegen Stofftier zu Messer

Der Jüngere der Beiden verletzte den Älteren und flüchtete. Davor rief er aber noch die Rettung.

Im Zuge eines Streits soll ein 15-jähriger Österreicher seinen 17-jährigen Bruder am Mittwochnachmittag mit einem Messer verletzt haben. Anschließend soll der Tatverdächtige die Wiener Berufsrettung alarmiert haben und aus der Wohnung im Bereich der Eßlinger Hauptstraße in Wien-Donaustadt geflüchtet sein.

Der 17-jährige Verletzte wurde mit einer Schnittwunde am linken Unterarm in ein Spital gebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Wiener Polizei verlief negativ. Gegen 20.30 Uhr stellte sich der Tatverdächtige schließlich in Begleitung seines Vaters in der Polizeiinspektion Sonnenallee.

Er wurde nach der Vernehmung auf freiem Fuß wegen des Verdachts der absichtlich schweren Körperverletzung angezeigt. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Auslöser soll ein Streit um ein Stofftier gewesen sein.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.