Pfefferspray missbräuchlich verwendet

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien

Gerät nach Einbruch geortet: Rückholaktion eskaliert

Der Verdächtige attackierte das Opfer mit Pfefferspray.

von Birgit Seiser

01/18/2023, 01:06 PM

Ein 20-jähriger Österreicher soll am Montag in Ottakring in eine Wohnung eingebrochen und elektronische Geräte gestohlen haben. Die 21- bzw. 29 Jahre alten Mieter der Einbruchswohnung konnten ein Gerät davon orten und verfolgten den Standort. In einem Elektronikgeschäft trafen die beiden den 20-Jährigen dann an, als er gerade dabei war, die Geräte zu verkaufen.

Als die Bestohlenen den 20-Jährigen ansprachen, wollte der Verdächtige die Flucht ergreifen, woraufhin es zu einem Gerangel kam. Dabei soll der 20-Jährige dann Pfefferspray eingesetzt haben, wodurch der 29-Jährige leicht verletzt wurde.

Die in der Zwischenzeit alarmierte Polizei konnte den 20-Jährigen festnehmen. Bei der Personendurchsuchung wurde eine geringe Menge Cannabis, und ein vermutlich gestohlener Zulassungsschein sichergestellt. Der Mann zeigte sich größtenteils geständig und wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter: 

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Gerät nach Einbruch geortet: Rückholaktion eskaliert | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat