© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
06/30/2022

Fünfhaus: Gewalttätiger Mann verfolgte Partnerin und trat Nachbarstüre auf

Gegen den 34-Jährigen bestand ein aufrechtes Betretungs- und Annäherungsverbot. Eine Bekannte half der bedrohten Frau.

Gegen einen 34-jährigen Mann hatte die Polizei bereits ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Das soll ihn nicht davon abgehalten haben, am Mittwoch Nachmittag in die Wohnung seiner 23-jährigen Lebensgefährtin in Wien-Fünfhaus zu kommen und sie dort zu bedrohen. 

Laut Polizei habe die Frau in die Wohnung einer Bekannten flüchten können, dort habe ihr Lebensgefährte die Wohnungstüre aufgetreten. Die Bekannte habe den Mann aber aus der Wohnung drängen können. Die verständigte Polizei traf den Tatverdächtigen noch im Stiegenhaus der Anlage, auch gegenüber den Beamten soll sich der Mann äußerst aggressiv und beleidigend verhalten haben. Er wurde deshalb vorläufig festgenommen. 

Hilfe für Gewaltopfer

Gewalt von Männern gegen Frauen gibt es in allen sozialen Schichten, Nationen, Familienverhältnissen und Berufsgruppen. Morde an Frauen können auch Femizide sein. Der Begriff soll ausdrücken, dass hinter diesen Morden oft keine individuellen, sondern auch gesamtgesellschaftliche Probleme wie etwa die Abwertung von Frauen und patriarchale Rollenbilder stehen.

Hilfe für Gewalt-Betroffene gibt es hier:

Frauenhelpline (Mo – So, 0 – 24 Uhr, kostenlos), 0800 / 222 555 Männernotruf: (Mo – So, 0 – 24 Uhr, kostenlos), 0800 / 246 247.

Auch die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt, gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt.
Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare