© Getty Images/iStockphoto/Talaj/iStockphoto

Chronik Wien
06/01/2019

Friseur stößt Kollegen Schere ins Bein

Ein Friseursalon in Wien-Liesing war Schauplatz des blutigen Streits. Der 23-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen.

Zu einem blutigen Streit ist es am Freitag in einem Friseursalon in Wien-Liesing gekommen. Ein 23-jähriger Friseur rammte dabei seinem um ein Jahr jüngeren Kollegen eine Schere in den Oberschenkel. Das Opfer musste ins Krankenhaus gebracht und medizinisch versorgt werden. Lebensgefahr besteht keine, heißt es von Seiten der Polizei.

Was der Auslöser für die Auseinandersetzung der beiden Arbeitskollegen war, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Um die Mittagszeit griff der 23-jährige Türke nach einem verbalen Schlagabtausch jedenfalls zur Schere und stach sie seinem Kontrahenten wuchtig ins Bein. Augenzeugen riefen Polizei und Rettung. Während das schwer verletzte Opfer ins Spital eingeliefert wurde, nahm die Polizei den mutmaßlichen Täter fest. Er befindet sich in Haft.