29-Jähriger in Haft

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
08/06/2021

Festnahme nach europäischem Haftbefehl in Wien-Donaustadt

Flüchtiger Ungar soll auf seiner jahrelangen Flucht durch mehrere Staaten gereist sein. In Wien soll er ein teures Mountainbike gestohlen haben.

Das Landeskriminalamt Wien hat einen ungarischen Staatsbürger auf Grundlages eines europäischen Haftbefehls  festgenommen. Der 56-Jährige soll in Wien-Donaustadt ein Mountainbike im Wert von 1.200 Euro aus einem Fahrradabstellplatz gestohlen haben.

In Ungarn wurde der Mann mittels europäischem Haftbefehl gesucht, da er aufgrund zahlreicher Einbrüche zu einer knapp fünfjährigen Haftstrafe verurteilt worden war. In seiner Sozialunterkunft zeigte der Ungar der Polizei einen gestohlenen Personalausweis, den er gefunden haben will.

Gegenüber der Polizei gab er an, dass er seit seiner Flucht vor den ungarischen Behörden im Jahr 2016 durch mehrere Staaten gereist zu sein. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Verpassen Sie keine Nachricht von Polizei, Rettung und Feuerwehr in Wien mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.