© Robert Sturm/Cordbase

Wien
10/31/2019

Favoriten hat jetzt ein DKT. Welche Wien-Spiele es sonst noch gibt

"Das kaufmännische Talent" in der Favoriten-Version ist nicht das erste Bezirks-DKT. Spiele gibt es auch von Wiener Linien, Bestattung und 48ern.

von Julia Schrenk, Josef Gebhard

Die schlechte Nachricht zuerst: Den Eissalon Tichy gibt es nicht.

Dafür das Amalienbad, einen Anker, die Triester Straße, die neue Straßenbahnlinie 11 und den Helmut-Zilk-Park. Eines von Österreichs beliebtesten Spielen, „Das Kaufmännische Talent“ (DKT), gibt es jetzt in einer Favoriten-Version (hergestellt von Piatnik in der Hütteldorfer Straße) mit den acht Grätzeln Oberlaa, Laaer Berg, Triester Viertel, Inner-Favoriten, Kreta-Viertel, Wienerberg, Hansson-Siedlung und Sonnwendviertel.

Teuerste Straße: der Keplerplatz.

Nachdem PR-Berater Hannes Neumayer bereits voriges Jahr ein Floridsdorf-DKT auf den Markt brachte, sollte es in diesem Jahr eines von Wiens bevölkerungsstärkstem Bezirk sein. „Das ist das Naheliegendste“, sagt Neumayer.

Ab sofort ist es in Anker-Bäckereien und Interspar-Filialen sowie bei Spielwaren Heinz im Columbus-Center um 29,50 Euro erhältlich (vollständige Liste siehe Ende dieses Textes).

Aber auch das Floridsdorf-DKT war nicht das erste Bezirks-DKT Wiens. Jenes der Donaustadt kam 2017 auf den Markt. Von dessen Verpackung lächelt der Bezirksvorsteher höchstselbst. „Die Donaustadt hat einen entscheidenden Vorteil beim DKT“, sagt Ernst Nevrivy (SPÖ). Und zwar nicht nur jenen, dass der 22. Bezirk genau acht Bezirksteile hat und DKT genau so viele Regionen verlangt. „Die Donaustadt ist der schönste Bezirk Wiens. Das werden Ihnen alle sagen, aber bei mir stimmt’s“.

Die verschiedenen Wiener Versionen von „Das kaufmännische Talent“ sind aber nicht die einzigen skurrilen Spiele von und über Wien am Markt. So verkauft die MA 48 im 48er-Tandler nicht nur Second-Hand-Utensilien, sondern auch Spiele. Zum Beispiel das „Mist-Spiel“, bei dem es darum geht, den Müll in die richtigen Tonnen in Modellversion zu sortieren (15 Euro).

Außerdem im Angebot: Das 48er-Memo und „Trennt“ – zwei Kartenspiele (je 9 Euro), bei denen ebenfalls Mülltrennung im Mittelpunkt steht. Die jüngsten Änderungen beim Mülltrennen wurden zumindest im Mist-Spiel schon aktualisiert.

Wem es zu fad wird, auf Dauer mit den Wiener Linien als Fahrgast unterwegs zu sein, kann sich hinter das Steuer eines Busses setzen. Zumindest virtuell. Möglich wird das durch zwei Add-ons für die PC-Bus-Simulation Omsi 2. Mit ihnen kann man aktuelle und historische Busse der Linien 23A und 24A durch den originalgetreu nachgebauten 22. Bezirk steuern.

Die Add-ons wurden in enger Kooperation mit den Wiener Linien entwickelt und kosten im Paket 35,95 Euro, das Grundspiel Omsi 2 gibt es um 29,99 Euro. www.omsi.wien

Ulf (Niederflur-Straßenbahn) sticht Bus: Eher konventionell, aber nicht weniger unterhaltsam nimmt sich dagegen das Fahrzeug-Quartett der Wiener Linien aus. Zu haben ist es um 9,90 Euro im Fanshop der Verkehrsbetriebe: shop.wienerlinien.at

Bereits ein Klassiker sind die Lego-Sets der Bestattung Wien. Gedacht ist es wohl eher für Sammler und nicht zum Nachspielen von Beerdigungen. Das Sortiment reicht mittlerweile von diversen Leichenwagen bis hin zu einem Lego-Krematorium.

Besonders beliebt: die historische Leichentram aus dem frühen 20. Jahrhundert (112,90 Euro). Kaufen kann man die Sets unter shop.bestattungsmuseum.at oder im Bestattungsmuseum in Simmering.

Übrigens: Auch „Mensch ärgere dich nicht“ gibt es in einer Wien-Version. Passenderweise heißt es „Mensch ärgere dich über alles.“ Allerdings nur in einem Satire-Beitrag der Tagespresse.

Schade eigentlich.

Das Spiel ist ab sofort in folgenden Ankerbrot-Filialen in Favoriten um 29,50 Euro erhältlich:

·         1100    Wien    Absberggasse 25

·         1100    Wien    Bernhardtstalgasse 38

·         1100    Wien    Laaerbergstraße 168

·         1100    Wien    Otto Probst Straße 3

·         1100    Wien    Wienerbergstrasse 5/Top C Mall 30

Außerdem:

·         1010    Wien    Schwedenplatz 2

·         1010    Wien    Wipplingerstaße 17

·         1020    Wien    WU Wien, Welthandelsplatz 1, Gebäude AD

·         1050    Wien    Pilgramgasse 24

·         1060    Wien    Mariahilferstraße 1D

·         1090    Wien    Währinger Gürtel 18-20/AKH

·         1130    Wien    Elisabethallee 81

·         1160    Wien    Montleartstraße 37/Wilhelminen-Spital

·         1190    Wien    Heiligenstadt Bahnhof

·         1210    Wien    Jedleseerstraße 77

·         1230    Wien    A. Baumgartnerstraße 44/Lokal 22/EKZ

Folgende Interspar-Filialen verkaufen das Spiel:

INTERSPAR Laden IM 40,  Am Hauptbahnhof, UG1.121 1, 1100 Wien

INTERSPAR Laden IM 27, Gudrunstraße 102, 1100 Wien

INTERSPAR Laden IM 72 huma eleven, Landwehrstraße 6, 1110 Wien

INTERSPAR Laden IM 30, Landstraßer Hauptstraße 1b, 1030

INTERSPAR Laden IM 31, Franz-Jonas-Platz 6, 1210 Wien

Erhältlich ist es auch bei  Spielwaren  Heinz: Columbus Center, Columbus Platz 7-8, 1. OG, 1100 Wien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.