© Polizei Wien

Chronik Wien
07/26/2020

Favoriten: Anzeige nach Welpenhandel über das Internet

Die Hunde dürften aus einer Zucht in Bulgarien stammen.

Am Samstag informierte eine Zeugin die Polizei, nachdem ihr über eine "Online-Börse" zwei Hundewelpen zum Verkauf angeboten worden waren. Die beiden Tiere der Rasse Pomerian-Zwergspitz wurden für je 2.000 Euro verkauft.

Bei einem in Folge durchgeführten Scheinkauf in der Columbusgasse in Wien-Favoriten wurden einem Verkäufer (22) beide Jungtiere von einer Amtstierärztin abgenommen und in das Tierquartier gebracht.

Die intervenierenden Beamten der Polizeiinspektion Wien Mitte zeigten den 22-Jährigen nach dem Bundestierschutzgesetz an.

Laut seiner Aussage kommen die Welpen aus einer bulgarischen Hundezucht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.