Burglar breaks into a residential building

© Getty Images / sestovic/IStockphoto.com

Chronik Wien
09/17/2020

Einbrecher in Wien tauschte Schloss aus und wohnte am Tatort

Die Waschmaschine und Kleidungsstücke sind aus der Wohnung verschwunden.

Das nennt man Dreistigkeit: Ein Einbrecher hat an einer Wohnung in Wien-Favoriten, in die er eingedrungen war, das Schloss ausgetauscht, um dann vermeintlich ungestört in den Räumlichkeiten ein paar Tage zu verbringen. So lautet zumindest der Vorwurf nach ersten Ermittlungen. Allerdings kam der Sohn des Mieters vorbei, um nach dem Rechten zu sehen.

Polizei verständigt

Da staunte der Mann am Mittwoch nicht schlecht, als sein Schlüssel nicht mehr die Eingangstür zur Wohnung seines Vaters in der Laxenburger Straße öffnen konnte. Er verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten befand sich ein 26-Jähriger in der Unterkunft, aus der eine Waschmaschine und Kleidungsstücke entwendet worden sind.

Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen und auf freiem Fuß angezeigt. Seine Einvernahme war noch nicht abgeschlossen. Damit ist noch nicht restlos geklärt, ob er selbst das Schloss ausgetauscht hat, wie er verdächtigt wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.