Donaukanal

© Nina Oezelt

Chronik Wien
07/06/2021

Donaukanal: Mann mit Eisenstange niedergeschlagen und ausgeraubt

Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen.

Ein 44-jähriger Mann war in der Nacht auf Dienstag am Donaukanal unterwegs. Im Bereich der Marienbrücke wurde er mit einer Eisenstange niedergeschlagen und ausgeraubt. Im Verdacht stehen zwei noch unbekannte Männer.

Das Opfer wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und gab an, dass zwei mögliche Tatverdächtige am Donaukanal zu Fuß Richtung Schwedenbrücke geflüchtet seien.

Bei den mutmaßlichen Tätern soll es sich um dunkelhäutige Männer handeln. Sie waren dunkel gekleidet, hatten kurze Hosen und helle Turnschuhe an. Zeugen, denen die Verdächtigen aufgefallen sind, bittet die Polizei um Hinweise unter der Telefonnummer 01-31310-62800.

Verpassen Sie keine Nachricht von Polizei, Rettung und Feuerwehr in Wien mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.