ZAHLREICHE DEMONSTRATIONEN GEGEN CORONAMASSNAHMEN  IN WIEN

┬ę APA/FLORIAN WIESER / FLORIAN WIESER

Chronik Wien
12/10/2021

Demo-Samstag in Wien: Staus rund um Kai und Ring erwartet

Bei den insgesamt 24 Versammlungen erwarten die Veranstalter Tausende Teilnehmer.

Samstag ist wieder Demo-Tag in der Wiener Innenstadt. Insgesamt 32 Versammlungen wurden bei der Polizei angezeigt, acht davon wurden untersagt oder zur├╝ckgewiesen. Der Gro├čteil der angezeigten Versammlungen richtet sich gegen die geltenden Corona-Ma├čnahmen.

Die Veranstalter erwarten "mehrere tausend Teilnehmer", sagte Polizeisprecher Markus Dittrich. Aufgrund dessen wird es in der Innenstadt zu Verkehrsbehinderungen kommen: "Die Polizei ist wie immer bem├╝ht, die Auswirkungen der Versammlungen auf die unbeteiligte Bev├Âlkerung so kurz und gering wie m├Âglich zu halten", hie├č es.

Zeitweise wird es zu Sperren im Bereich Franz-Josefs-Kai und Ring kommen.

Der ├ľAMTC r├Ąt allen Verkehrsteilnehmern, den Bereich der Innenstadt etwa ├╝ber den G├╝rtel zu umfahren. Geplant sind Verz├Âgerungen bis in die Abendstunden in folgenden Bereichen: Ring, Franz-Josefs-Kai, Zweierlinie in beiden Richtungen sowie auf s├Ąmtlichen Zufahrten in die Innenstadt wie Rennweg, Prinz-Eugen-Stra├če, Rechte Wienzeile, Favoritenstra├če, Burggasse, W├Ąhringer Stra├če, Alser Stra├če, Praterstra├če, Ro├čauer L├Ąnde und Untere Donaustra├če.

Die Wiener Polizei wird gemeinsam mit den Kollegen aus anderen Bundesl├Ąndern mit rund 1.400 Beamten im Einsatz sein. Das w├Ąren 200 Beamte mehr als bei der j├╝ngsten Gro├čdemo, bei der sich 40.000 Menschen versammelt haben. 

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.