Nature, " Clearing Autumn Leaves from Gutters "

© Getty Images/iStockphoto / ziggy1/IStockphoto.com

Chronik Wien
03/05/2020

"Dachrinnen-Betrug": Arbeiter wollten 24.000 Euro von 75-Jähriger

Eine 75-Jährige aus Wien-Hietzing wurde Opfer von Betrügern. Die Polizei nahm vier Verdächtige fest.

Vier Männer sollen am Mittwoch versucht haben, eine in ihrem Garten arbeitende Frau in der Aschergasse in Wien-Hietzing, zu betrügen. Sie sprachen die 75-Jährige an und gaben an, dass ihr Dach und ihre Dachrinne beschädigt seien und boten gleichzeitig eine Reparatur für 20 Euro an.

Die Frau willigte ein - doch nach Abschluss der Arbeiten sollen die Verdächtigen plötzlich 24.000 Euro gefordert haben. Die vier Rumänen sollen die Frau laut Polizei zur Bank begleitet haben, wo sie das Geld abheben sollte. Eine Bankangestellte bemerkte jedoch den Vorgang und alarmierte die Polizei.

Festnahme auf A3

Die Verdächtigen flüchteten jedoch in der Zwischenzeit, konnten von der Polizei aber auf der A3-Raststation Hornstein eingeholt werden. Die vier Männer wurden festgenommen.

In ihrem Auto fanden die Beamten neben Werkzeug und Materialien diverse Fantasieausweise, die die Beschuldigten offensichtlich als Dachdecker legitimieren sollten. Es erfolgten zunächst Anzeigen wegen gewerbsmäßigen Betrugs, Sachbeschädigung und Urkundenfälschung. Derzeit wird untersucht, ob die Verdächtigen auch für andere Betrugsfälle verantwortlich sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.