© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
12/21/2021

Burschen sollen zwei Mädchen bei Party in Wien vergewaltigt haben

Die Opfer sollen ein 16- und ein 17-jähriges Mädchen sein, die Jüngere musste in ein Spital.

Zwei Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren sollen bei einer Homeparty in einer Brigittenauer Wohnung vergewaltigt worden sein. Die Polizei bestätigte einen entsprechenden Einsatz in der Nacht auf Sonntag.

Die beiden Verdächtigen im Alter von 18 Jahren wurden festgenommen. Einer der beiden Syrer wurde auf freiem Fuß angezeigt, der zweite in eine Justizanstalt eingeliefert.

Aus Gründen des Opferschutzes hielt sich die Exekutive am Dienstag mit der Bekanntgabe von Einzelheiten bedeckt. Wegen des Verdachts der beiden Vergewaltigungen sei die Polizei am Sonntag um 0.30 Uhr in die Allerheiligengasse gerufen worden.

Zwei Mädchen dürften geflüchtet sein 

Das jüngere Opfer wurde nach der Erstversorgung durch die Rettung ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt sollen vier Mädchen zu der Feier eingeladen gewesen sein, zwei dürften geflüchtet sein und dann auch die Polizei alarmiert haben.

Wie jetzt bekannt wurde, soll es sich nicht - wie zu Beginn fälschlicherweise kommuniziert - um eine angemietete "Airbnb"-Wohnung handeln. Das stellte die Koordination der Presseangelegenheiten von Airbnb am Mittwoch klar.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.