++ THEMENBILD ++ SALZBURG: FEUERWEHR / NOTRUF / 122 / EINSATZKRÄFTE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
10/28/2020

Brandstiftung in Floridsdorf: Verdächtige stellten sich

Die fünf Jugendlichen meldeten sich bei der Polizei, nachdem Fahndungsfotos veröffentlicht worden waren.

Fünf bislang unbekannte Männer sollen am 12. Juli in Floridsdorf einen Rollcontainer mit Verkaufswaren bei einem Supermarkt mit einem Feuerzeug angezündet haben (der KURIER berichtete). Die Feuerwehr löschte das Feuer damals zwar, bevor es auf den Supermarkt überschlug, jedoch entstand erheblicher Sachschaden an den Rollcontainern und an der Hausfassade des Supermarktes.

Der Schaden soll knapp über 10.000 Euro betragen. Eine Zeugin fotografierte damals die mutmaßlichen Täter, das Foto wurde Mitte Oktober von der Polizei veröffentlicht. Nun sollen sich fünf Verdächtige in unterschiedlichen Polizeiinspektionen gestellt haben. Die Einvernahmen stehen aber noch aus.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.