++ THEMENBILD ++ SALZBURG: FEUERWEHR / NOTRUF / 122 / EINSATZKRÄFTE

Symbolbild

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
09/25/2021

Brand in Wiener Pensionistenheim: Mann gestorben

Brand brach in Wohnheinheit aus. Rund 30 Personen mussten von der Berufsfeuerwehr ins Freie gebracht werden. Ursache noch unklar.

Bei einem Brand in einem Pensionisten-Wohnhaus in der Rauscherstraße in Wien-Leopoldstadt in der Nacht auf Samstag ist ein Mann gestorben. Das Feuer war im Appartement des Mannes ausgebrochen. Die Brandermittler des Landeskriminalamtes Wien waren Samstagvormittag vor Ort.

Kurz vor Mitternacht meldete die automatische Brandmelde-Anlage des Wohnhauses einen Brand in einer Wohneinheit. Die Wiener Berufsfeuerwehr löste daraufhin Alarmstufe 2 aus, 66 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Mit Atemschutzmasken drangen die Feuerwehrleute mit einer Löschleitung in den verrauchten Bereich vor, durchsuchten die Wohnungen und bekämpften die Flammen. Ein Bewohner konnte nur noch tot vorgefunden werden.

Rund 30 Personen wurden mit Fluchtfiltermasken von den Einsatzkräften ins Freie gebracht, sechs von ihnen wurden von der Berufsrettung ambulant versorgt.

Die Brandursache war vorerst unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.