© Stadt Wien | Feuerwehr

Chronik Wien
09/22/2021

81-Jährige nach Zimmerbrand in Wien-Neubau gestorben

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren in der Gasse bereits dichte Rauchschwaden zu sehen.

von Stefanie Rachbauer

In der Hermanngasse 24 in Wien-Neubau ist es am Mittwochabend zu einem folgenschweren Brand gekommen. Das Feuer war in einer Wohnung im 1. Stock ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr drangen bereits dichte Rauchschwaden aus mehreren Fenstern.

Trotz des Einsatzes einer Wärmebildkamera konnte der Brandherd aufgrund umfangreicher Lagerungen nicht sofort gefunden werden. Mit Hilfe von zwei Löschleitungen konnte man von außen durch ein Fenster in die Wohnung einsteigen. 

Nachbarn hatten der Feuerwehr mitgeteilt, dass eine Person in der Wohnung lebe. Die Feuerwehrleute machten sich auf die Suche nach dieser und löschten gleichzeitig den Brand.  Laut einem Feuerwehr-Sprecher wurde die Person zwar rasch gefunden, sie konnte aber nur noch leblos geborgen werden. 

Bei der leblosen Person handelt es sich um eine 81-jährige Frau, bestätigte die Polizei. In den Nachbarwohnungen wurden weitere Personen nicht gefährdet. Insgesamt rückte die Berufsfeuerwehr mit 33 Einsatzkräften aus.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.