Baustelle beim Knoten Prater

© APA/ROLAND SCHLAGER

Wien/Niederösterreich
10/25/2016

Baustellen auf Praterbrücke und A2 gehen in die Winterpause

Sowohl die Praterbrücke als auch der Abschnitt zwischen Wr.Neustadt und Grimmenstein sind demnächst (vorübergehend) baustellenfrei.

Mit August 2017 wird die Großsanierung der Wiener Praterbrücke abgeschlossen sein. Vor Beginn der finalen Arbeiten wird allerdings noch einmal eine Pause eingelegt. Was für Autofahrer bedeutet, dass die Brücke ab Mitte November bis Februar baustellenfrei ist und das Tempo wieder auf 80 km/h angehoben wird, wie Gernot Brandtner, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH, am Dienstag erklärte.

Derzeit laufen die Arbeiten auf dem meistbefahrenen Tragwerk Österreichs - täglich brausen mehr als 200.000 Autos über die Praterbrücke - auf der Richtungsfahrbahn Norden. Um die Behinderungen so gering wie möglich zu halten, wird immer nur auf einer Fahrspur gewerkt. Derzeit sind die Arbeiter mit dem mittleren Streifen beschäftigt, der Verkehr wird links und rechts vorbei geführt.

Nach der sogenannten Winterphase laufen dann ab Februar 2017 die finalen Arbeiten mit vier großen Bauphasen an. Im August soll das 47 Millionen Euro teure Großprojekt, das im März 2015 in Angriff genommen wurde, dann abgeschlossen sein.

Südautobahn

Auch der Baustellenabschnitt auf der Südautobahn (A2) zwischen Wiener Neustadt und Grimmenstein ist ab Donnerstag wieder frei befahrbar. Im Februar werde die Sanierung des in den 1980er-Jahren errichteten Abschnitts fortgesetzt, teilte die Asfinag am Dienstag mit. Auch 2017 werde wieder eine Section Control im Baubereich installiert, da dies die Fahrdisziplin erhöhe.

Zusätzlich zur Richtungsfahrbahn Wien wurde heuer bereits der südliche Streckenabschnitt Richtung Graz mitsaniert, erklärte Gernot Brandtner, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH, "dadurch verkürzt sich die Baustelle im nächsten Jahr". Die Asfinag investiert laut Aussendung 25 Millionen Euro in die Arbeiten, die im März gestartet wurden und die bis Ende 2017 dauern. Saniert werden die Fahrspuren vom Knoten Wiener Neustadt bis kurz nach dem Knoten Seebenstein und neun Brücken. Ebenfalls erneuert werden Teile der Entwässerung und die Straßenausrüstung wie beispielsweise Leitschienen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.