© Deutsch Gerhard

Chronik Wien
04/23/2014

Bäder öffnen voraussichtlich erst am 2. Mai

Über ein eventuelles Aufsperren bereits am 30. April wird am Montag noch einmal beraten.

Das Wetter spielt diesmal nicht mit: Im Gegensatz zum Vorjahr wird es heuer wohl keinen Frühstart der Wiener Freibäder geben. Ein Aufsperren an diesem Wochenende sei vom Tisch, sagte ein Sprecher des zuständigen Stadtrats Christian Oxonitsch (SPÖ) am Mittwoch auf APA-Anfrage. Voraussichtlich stehen die Becken - wie jahrelang üblich - ab 2. Mai zur Verfügung.

Die Bäderchefs würden sich am Montag zwar noch einmal zusammensetzen und über eine eventuelle Öffnung am 30. April beraten, aber sehr wahrscheinlich sei dies ob der jetzigen Wetterprognose nicht, hieß es. Im Vorjahr hatte sich die Stadt infolge der ungewöhnlich warmen Temperaturen entschlossen, die Sommerbäder schon am 26. April und damit früher als zum traditionellen Starttermin zu öffnen.

Wetter bleibt unbeständig

Am kommenden Wochenende bleibt das Wetter jedenfalls unbeständig. Zeitweise scheint die Sonne, es gibt aber auch Regenschauer und lokal Gewitter. Der Wind weht schwach bis mäßig. Tagsüber sind zwischen 15 bis 21 Grad zu erwarten.

Am Montag wird es wieder deutlich kühler. Mitunter regnet es, die Schneefallgrenze sinkt in den Nordalpen auf 1400 bis 900m, im Süden auf 1600m. Maximal 7 bis 14 Grad.

Am Dienstag kommt zwar wieder öfter die Sonne heraus, im Westen und Süden kommt es aber auch immer wieder zu Regenschauern. Höchsttemperaturen 12 bis 21 Grad.

Hier geht´s zum KURIER-Wetter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.