© Polizei Wien

Chronik Wien
02/12/2020

Aufmerksame Mitarbeiter und Polizei verhindern Hoteleinbrüche

Ein Verdächtiger soll die Zimmer für spätere Einbrüche gekennzeichnet haben. Mitarbeiter schöpften Verdacht.

Am Montag verständigten aufmerksame Angestellte eines Hotels in Wien-Landstraße die Polizei. Sie hatten Papierkügelchen auf zahlreichen Türgriffen bzw. Schlössern der Zimmer vorgefunden, was ihnen verdächtig vorkam. Die Beamten stellten vor Ort keine Einbrüche fest, sie hielten es allerdings für möglich, dass in den markierten Zimmern ein Einbruch geplant sein könnte.

Das Landeskriminalamt Wien ersucht bei Auffindung von Papierkügelchen auf Türklinken oder Türschlössern in Hotels umgehend den Polizeinotruf zu verständigen. Die Ermittler gehen davon aus, dass Hotelgäste beim Verlassen ihrer Zimmer beobachtet werden und die Hotelzimmer anschließend gekennzeichnet werden um festzustellen, ob jemand das Zimmer bereits wieder betreten hat.

Bei den folgenden Ermittlungen wurde ein 46-jähriger Pole ausgeforscht werden, der seit Sonntag in dem Hotel wohnte und bereits mehreren Angestellten durch sein Verhalten aufgefallen war. Der Mann wurde daraufhin von der Polizei observiert und Dienstagfrüh in der Hotellobby angehalten.

Werkzeug, das bei dem Verdächtigen gefunden wurde

Da gegen den 46-Jährigen ein aufrechtes Aufenthaltsverbot besteht, wurde er festgenommen. Bei dem Verdächtigen konnten acht Schlüsselrohlinge, diverses Einbruchswerkzeug und eine geringe Menge Cannabis sichergestellt werden.

Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Mann für ungeklärte vergangene Einbrüche verantwortlich ist. Dieser bestreitet jedoch jeglichen Zusammenhang. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.